Schreiben wie hören?

Ist es genug einen Dialog zu schreiben, um zu verstehen, wie man russische Sprache lernt?

Jeder Sprachton, der wir hören, wird das Phonem genannt. Beim Lernen der Fremdsprache wird ein interessanter Effekt von dem Mensch betrachtet: er hört neue Phoneme aber in seinem Gedächtnis gibt es keine exakte Form. Das Gehirn, das sich an bestimmten Arbeitsalgorithmus mit der Rede gewohnt hat, hat deshalb den Kontakt mit der menschliche Gedächtniszone wie ein zuverlässiger Computer, wo sich eine Kartothek der früher gehörten Töne befindet und es gewinnt aus diese Kartothek  passende Variante [1]. Beachten Sie, dass unser Gehirn höchstens Ähnliche gewählt hat, aber nicht solche, was es gehört hat. Verurteilen Sie ihren Computer nicht - er konnte nicht etwas anderes wählen, weil es nicht anderes in der 'Kartothek' gibt!

Wir sprechen mit den Worten, die aus miteinander verbundenen Phonemen bestehen. Man muss zuerst die Phoneme hören um das Wort zu verstehen. Man muss die Phoneme gut aufhorchen und sich gewöhnen diese Phoneme zu unterscheiden, um sie zu hören. Eben deshalb sprechen die Neugeborene zuerst seiner Mutter keine Töne nach und nur aufmerksam hören. Nur wenn sie zwei-drei Monate alt sind, beginnen sie allmählich zu lallen. (In der Rus bezeichnete man mit dem Wort 'Lallen' den Tauben, und 'lallen' sind die Töne, die dem Taubengurren ähnlich sind). Sogar die Mütter können die erste Kinderphoneme nicht verstehen, weil Kinder nur mit ihren Stimmen zu beherrschen lernen beginnen und geben den notwendigen Ton mit der Versuch- und Fehlermethode wieder.

Kleine Kinder beginnen nur mit zwei Jahren zu sprechen [2]. Bevor sie sprechen beginnen, werden im Gehirn ein Phonemteilungssystem und Wortbildung gebildet, die das Kind nachsprechen beginnt. Diese Fähigkeit wird als Resultat des Abhörens von der Rede der Mutter oder Kinderfrau entstanden, die sich daneben befanden (wie es ist schon bekannt ist, sprechen die Frauen 1000 Wörter stündlich aus) [3]. Wenn man weiß, wie oft das Kind wach bleibt [4], kann man schätzen, dass die Anzahl der angehörten Wörter während dieser Zeit etwa 5 Millionen ist. Wenn wir diese Wörter durch den Maß des Sprachgutes der Mutter dividieren (10000 Wörter) [5], so bekommen wir, dass bevor das Kind sprechen beginnt, hat er jedes Wort etwa 500 Mal gehört. Also, damit die Töne im Wort zu erfahren, muss man eben so viele Male das Wort anhören um das lernen zu wiederholen.

Beim Lernen der Fremdrede erscheint bei Erwachsenen eine Versuchung schnell vom Abhören zum Lesen zu übergehen. Man ermutigt manchmal den ausländischen Studenten, wenn man meldet, dass in der russische Sprache «schreiben wie hören». Das ist falsch. Man zählt in der russische Sprache etwa 43 Phoneme [6] und es gibt im Alphabet nur 33 [7]. Man muss deshalb zuerst das Wort zu hören lernen und dann man kann lernen, wie das Wort verbucht wird.


Sie können leicht prüfen, was sie erfahren haben. Dialog «Der Zoo» http://www.ruspeach.com/de/dialogues/all_dialogues/zoopark/ klingt 20 Sekunden [5]. Damit in ihrem Gedächtnis richtige Phoneme der Wörter zu bilden, sollen Sie den Dialog mindestens 500 Male anhören, jede von 57 Wörter. Sie sollen etwa drei Stunden widmen. Downloaden Sie den Dialog in site, hören Sie ihn 3 Stunden und dann beginnen Sie trainieren den Dialogtext durchzusehen. Folgen Sie dem Ton nach. Im dreistundenlange Leistung werden Sie sich selbst überzeugen, dass die Wörter, die Sie hören und solche, die man mit den Wörtern bezeichnet und man lehrt das Alphabet nach der Regel lesen, klingen leicht nicht ebenso. Wir Gratulieren Ihnen, Sie haben eine der wichtigste Schritte in der Erlernung der russische Sprache gemacht!

Ссылки:
1. Как научиться слышать и понимать русскую речь.

2. Your Baby's First Words

3. Women really do talk more than men

4. Расписание сна

5. Словарный запас

6. Фонема

7. Русский алфавит


Sie können die Schulen des Russischen und der Lehrer finden:


Übersetzung
Übersetzung (ru-de)
Nur registrierte Nutzer können diese Funktion benutzen