Archaismen in der russische Sprache

Die Zeit, wie es schon bekannt ist, steht nicht still. An Stelle der Generation tritt eine andere. Die Gewohnheiten, Lebenswerte, Ordnungen ändern sich und gleichzeitig ändert sich auch die Sprache, die man spricht. Die Sprache widerspiegelt den Geist der Epoche und tritt als Spiegel aus. Alles, was in der Vergangenheit geht, gilt als eine Geschichte. Es gibt sogar bestimmte Wörter – Historismen. Sie sind nicht mehr in der Rede gebräuchlich. 

Archaismen sind ganz anderes. Das sind solche veraltete Wörter, die durch Synonyme in der Gegenwartssprache ersetzt worden sind. Manchmal erhalten sie ihren Stamm in der Wortwurzel, und manchmal transformieren sie sich in ganz andere Wörter. Man kann die Urform sehen, wenn es nötig ist, ein Kolorit der bestimmte historische Epoche wiederherzustellen oder zu unterstreichen (literarische Werke, Aufführungen, Kunst- oder Dikumentarfilme u.s.w.).

Beispiele der Archaismen: токмо – только, посему – поэтому, глас – голос, изволить – желать, ежели – если, чело – лоб, откушать – поесть, потчевать – кормить, уста – губы, вечор – вечер (nur, weil, die Stimme, wünschen, wenn, die Stirn, essen, nähren, die Lippen, der Abend).


Sie können die Schulen des Russischen und der Lehrer finden:


Übersetzung
Übersetzung (ru-de)
Nur registrierte Nutzer können diese Funktion benutzen